Bach nicht zu schätzen wißen, ist ein Widerspruch. bezweifelt werden. Auch Gedanken anderer Wissenschaftler zum Werk, wie von Schleuning[25] und La Motte[26], habe ich aufgegriffen, da sie einiges abrunden, was Eggebrecht etwas einseitig darstellt. Von 1723 bis zu seinem Tod 1750 lebte Bach mit seiner Familie in jener dreistöckigen Wohnung im linken Flügel der Thomasschule, die traditionell dem Kantor zustand (und die in Bachs Ära immerhin einmal gründlich renoviert wurde!) Entstehung. Die ›Kunst der Fuge‹ ist eine Meditation über das Grundthema und die sich mit ihm kombinierenden Themen in verschiedenen Ausformungen, zu welchen am Ende das Thema B-A-C-H hinzutritt. Die Tonart d-moll ist, davon kann mit Sicherheit ausgegangen werden, ebenfalls ganz bewusst von Bach gewählt worden. Er stellt damit den Höhepunkt des Gesamtwerkes Contrapunctus 14 an das Ende aller Kontrapunkte gefolgt von den vier Kanons, die das Werk beschließen. [26] D. de la Motte, Aufgaben und Gefahren der Analyse: J. S. Bach: "Die Kunst der Fuge", BWV 1080, Contrapunctus I, in: Musikalische Analyse, 1968, S. 23-31. In der vierten Fuge wird diese Chromatik – wie stets bei Bach Symbol für menschliches Leid und Sünde – nochmals gesteigert, indem sich zur Umkehrung des Themas ein Kontrapunkt gesellt, dessen kleine Sekunden klagend um die Quint kreisen. Fuge ist bekanntlich nicht fertig geworden) und dass jedes dieser Stücke eine andere Form des Kontrapunkts exemplarisch vor Augen führt, belegt Bachs lehrhafte Absicht. 12 – beginnt und die recto-Form 13,2 folgen lässt. Das Gesamtwerk besitzt unterschiedliche Fugentypen, die, in welcher der vielen Ordnungsbemühungen auch immer, in Blöcken zusammenstehen: Contrapunctus 1-4; sie besitzen nur ein Thema, nämlich das Grundthema, das sie leicht verändern und entweder in der recto oder in der inverso-Form verarbeiten, nicht aber in beiden Formen gleichzeitig. Allerdings bezeichnet Eggebrecht[18] die Nummern der Fugen und Kanons mit römischen Zahlen wie sie auch nach Autograph üblicherweise geschrieben werden, meint aber grundsätzlich die Nummerierung nach BWV 1080/ Nr., die üblicherweise in arabischen Ziffern stehen. [...] Erklären lässt sich das nur so, dass Bach schon bei der Erfindung und Festlegung dieses Themas das Ganze seinen Möglichkeiten und Erfordernissen nach planerisch voraus- und in das Thema gleichsam hinein gedacht hat, [...]«[27], Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten. [11] J. S. Bach, Werke: Die Kunst der Fuge, hrsg. Scheibe schreibt in seiner Zeitschrift Der critische Musikus: »man bewundert [...] die beschwerliche Arbeit und eine ausnehmende Mühe, die doch vergebens angewendet ist, weil sie wider die Natur streitet«[2]. Contrapunctus 1 - 7, 9 - 12, 10a, 19 Canon in Hypodiapason - Canon alla Ottava Canon in Hypodiatessaron al roversio e per augmentationem Canon alla Decima - Contrapunto alla Terza Canon alla Duodecima in Contrapunto alla Quinta Canon per Augmentationem in Contrario Motu Fuga a 2. 10 Mit Durchgangsnoten versehen und rhythmisiert, Contrapunctus 5, Abb. G. Butler, Ordering Problems in J.S. 4.5 Die Variationen des Grundthemas, entwickelt sich alles aus einer Quelle? Die Kunst der Fuge BWV 1080 - Contrapunctus 1, 2, 4, 14 3. Graeser beton in seinem Vorwort zur Neuausgabe von 1926 die sorgfältige Arbeit von Rust, der 1878 eine völlig überarbeitete Ausgabe der Kunst der Fuge besorgt hatte, und listet gravierende Fehler der Originalausgabe auf, an deren Ende er schließt: »Aus diesen Gründen wird man füglich an der Verderbtheit der Originalausgabe nicht zweifeln können«[12]. 2.1 Rezeption zur Bachzeit bis zum Ende des 18. In Contrapuctus I und III, unseren Beispielen aus der Kunst der Fuge, ist die analytische Anforderung an den Leser respektive Hörer noch relativ gering. 1. Sie stellen eine Variante der Fugen 13,1 und 13,1 dar und werden daher heute als Anhang geführt. Thut man aber einen Blick in seine Scghriften: so könnte man … den Beweiß hernehmen, daß ihn keiner in der tiefen Wissenschaft und Ausübung der Harmonie, ich will sagen in der tiefsinnigen Durcharbeitung sonderbarer, sinnreicher, von der gemeinen Art entfernter und doch dabey natürlichern gedanken übertroffen wird.“ Der Contrapunctus 1 hat seine Aufgabe darin, das Grundthema dem Hörer gründlich vorzustellen in seiner Exposition und seinen verschiedenen Durchführungen, die verbunden werden durch kleine Zwischenspiele. Verkleinerung oder beidem. Zum einen sind die vier Flötisten aus Flandern selbst „Meister des Griffbretts“ – wenn auch auf der Blockflöte, nicht der Orgel -, die durch ihren „glücklichen Vortrag“ allgemein Bewunderung erregen. Dem überlagern sich die 1. und 2. [3] Ch. Nicht aber hat sich der Verfasser darüber ausgelassen, für welches Instrument oder Instrumentarium er komponiert hat. 13 (Contrapunctus a 3) und Nr. Der Disput verläuft ausschließlich auf Spezialistenebene. R Music. Contrapunctus 5-7; sie verändern das Grundthema stärker und lassen es sowohl in der recto- als auch in der inverso-Form – daher der Name Gegenfuge – auftreten und verarbeiten. Versandkosten . Es folgt die Rückbesinnung auf möglichst authentische Aufführungspraxis, die u. a. in der Öffentlichkeit eng verbunden ist mit dem Namen Nikolaus Hanoncourt, aber bereits in Hindemith und Adorno um 1950 ihre Sachwalter hatte. Herrn Capellmeisters Bach“, an dessen 250. 3 ist eine chromatische Fuge über die Umkehrung des Grundthemas mit obligatem Kontrapunkt. des im Frühjahr 1752 erschienenen Neudrucks der Kunst der Fuge, Marpurg, zitiert im Vorbericht der 1878 erschienenen Werkausgabe, folgende Aussage: » [...] man müsste in die Einsichten der Musikverständigen ein Misstrauen setzen, wenn man ihnen sagen wollte, dass darinnen [in der Kunst der Fuge] die verborgensten Schönheiten von dem, was nur in dieser Kunst möglich ist, enthalten wären. S.XV. Jh 2.4 Die Rezeption nach 1945 2.5 Zur Aufführungspraxis 2.6 Ergänzungsversuche zum Fragment 2.7 Werkausgaben und deren Vorworte 3. Obwohl es sich eindeutig um ein Klavierwerk [!] 18 Fuga a 2 Clav. Interessant sind diese Ausführungen zum einen, weil sie weitsichtig die Größe des Werkes, wie wir sie heute wieder sehen, erfasst, zum anderen, weil sie den Kern der Themenarbeit im Werk benennt, wie ihn über 200 Jahr später Eggebrecht in seiner Werkanalyse immer wieder betont, dass alle Themen sich aus einem einzigen, nämlich dem Grundthema herleiten und entwickeln (vgl. Es ist nahezu unbegreiflich, wie man für eine derartige Perspektive solange hat blind sein können. Kap.6.4) näher veranschaulicht wird: Wir haben es also mit einer einfach gebauten Fuge zu tun, die ohne Modulationen und (fast) ohne Engführung auskommt. 5 Thema 2 vorgestellt in Contrapunctus 8, Abb. Hier tritt uns ein Bachbild entgegen, mit dessen Schwulst wir heute nichts mehr anzufangen wissen. »Das Thema die Kunst der Fuge steht in der Tonart d-moll und so auch das ganze Werk. J.S. Andere Wissenschaftler führen gegen das "Tasteninstrument"-Argument ins Feld, dass manche Passagen stimmlich soweit auseinander liegen, dass sie mit zwei Händen unspielbar sind, manche Passagen wie für Orgel geschrieben erscheinen – so die langen Orgelpunkte -, andere wiederum im Orgelpedal kaum spielbar sind. Es war der Herausgeber der 1926 bei Breitkopf und Härtel erschienenen Neuausgabe, Wolfgang Graeser, der den Weg freimachte für eine Aufführungspraxis mit verschiedenen Instrumenten bis hin zur symphonischen Einrichtung und Besetzung, die heute allerdings nicht mehr praktiziert wird. In der zweiten Fuge dagegen mündet das Thema in punktierte Rhythmen von typisch barocker Motorik und fast schon tänzerischem Elan. Mendelssohn der Wiederentdecker und Wegbereiter der Passionen (Matthäuspassion 1829), Schumann als Repräsentant einer "romantischen Bachauffassung" mit seinen "Sechs Fugen über den Namen B-A-C-H" op. Lediglich in der Variante zu Kontrapunkt 13 ist in der Erstausgabe der Nr.  (Musikwissenschaftliches Institut). Entscheidend dabei erscheint mir der verantwortungsvolle Umgang der Interpreten mit diesem Werk. [2] Zitiert nach: F. Sprondel: Das rätselhafte Spätwerk: Musikalisches Opfer, Kunst der Fuge, Kanons, in: Bach Handbuch, 1999, S. 940. Diese extreme Chromatik kennt man aus anderen Spätwerken Bachs. Die Kunst der Fuge BWV 1080 (Pentatone, ADD, 1974) Johann Sebastian Bach (1685-1750) Gramophone 3 / 80: "Die Ausgabe, die für diese Philips- Aufnahme benutzt wurde, stammt von Neville Marriner, der heute als Dirigent und Konzertmeister bekannt ist, aber auch als erfahrener Geiger, speziell für die Kammermusik des späten 17. und frühen 18. 3:27 PREVIEW Contrapunctus III. 2 bis 7 Variationen des Grundthemas Für die Annahme, dass das Werk für Tasteninstrument geschrieben wurde, spricht das Umfeld der anderen zyklischen Werke dieser Zeit, Goldberg Variationen, 14 Kanons, 2. Sie besteht aus 14 „Contrapunctus“ genannten drei- und vierstimmigen Fugen und vier zweistimmigen Kanons. H. H. Eggebrecht, Bachs Kunst der Fuge, 1985, S. 124ff. Die von Wiemer im einzelnen akribisch durchgeführten Untersuchungen an den Original-Schriften führten im wesentlichen zu dem Ergebnis, dass die 1950 von Schmieder im BWV 1080 bereits durchgeführte Anordnung bis auf zwei Stellen, - Nr. Es ist bezeichnend, dass er diesen Contrapunctus IV erst für die Druckfassung neu komponiert hat, während die ersten drei Fugen schon in der Frühfassung der Kunst der Fuge stehen. Denn dieser zitiert 1754 die Spiegelfugen in der Reihenfolge des Erstdrucks. als Variante zu Nr. Als besonders verhängnisvoll erwies sich die Fehldeutung der Partiturnotation des Drucks. Der Contrapunctus I ist als Start in ein gewaltiges Fugenwerk von bemerkenswerten Freiheiten geprägt. Als er um 1742 begann, sich mit seinem kontrapunktischen Spätwerk über die Möglichkeiten der Fugenkomposition zu beschäftigen, lagen ihm als Vorbilder die Fugen alten und neuen Stils deutscher, spanischer, italienischer, flämischer und österreichischer Kontrapunktmeister vor. [21] Der Fundus ist bekanntermaßen uneindeutig (Autograph und Erstdruck). 4.4 Bachs Zahlensymbolik Zieht man noch die Töne cis als Leitton und b als nicht diatonische Töne des d-Moll hinzu, so ergibt sich ein Tonraum, der durch diese Töne eingegrenzt und durch den d-moll Dreiklang bestimmt ist. Marpurg die Kunst der Fuge nicht erst 1752 kennengelernt haben; vielmehr habe Bach sie ihm schon in Leipzig gezeigt. Umfangreiche Recherchen am Papier der Urschrift, dem Schriftbild und zu den verschiedenen Mitarbeitern an der damaligen Reinschrift brachten ein wenig mehr Klarheit in den zeitlichen Ablauf. Als Bach um 1742 begann, sich mit seinem kontrapunktischen Spätwerk über die Möglichkeiten der Fugenkomposition zu beschäftigen, lagen ihm als Vorbilder die Kontrapunkte eines Fux, die Fugen alten und neuen Stils deutscher Organisten, Lautenisten und Cembalisten vor. Die Kunst der Fuge, BWV 1080: Contrapunctus 2 a 4 von Sergio Vartolo. 17, sowie die Nr. Jahrhunderts So weist das Thema [...] eine zyklische, eine kreisläufige Form auf, [...] das erste d ist der Ausgangston; das zweite die Rückkehr zu ihm [nach Quinte und Terz]; das dritte d ist die Folge des Leittons cis, der den Ton d nun erst eigentlich als Grundton definiert und zugleich die Viertelbewegung auslöst; und das letzte d ist der Zielton der [...] Achtelbewegung.«[28] und gleichzeitig Beginn des Comes. Dennoch gewann die Kunst der Fuga, wie das Werk später heißen sollte, unter seinen Händen eine ganz neue Qualität als Demonstrationswerk aller denkbaren kontrapunktischen Künste. [29] D. de la Motte, Aufgaben und Gefahren der Analyse: J.S. Der alternde Bach beschäftigte sich intensiv mit dieser Renaissance-Tradition des Kontrapunkts, dem Stile antico. In dieser Zeit greift Bach den vermutlich bei Fux entdeckten "alten Stil" in seinen Kompositionen auf, der auch in den Kontrapunkten 1-3 und 19 als "in stile antico" Anwendung findet. Der Beginn des 19. [...] Die dreizeitige [3/2-Takt] Mensurierung, das Tempus perfectum, das in dem gesamt Zyklus nur hier erscheint, symbolisiert - dies darf hier als gewiss gelten - in der Zahl drei die Vollkommenheit der göttlichen Trinität«[22]. Zwei den heutigen Stand der wissenschaftlichen Untersuchungen widerspiegelnde, wichtige Arbeiten zur Quellenlage sind die von Wolfgang Wiemer[16] und die Untersuchungen von Christoph Wolff u.a. Danach war von Bach vermutlich beabsichtigt das Grundthema als 4. Auf der anderen Seite stand die Neue Bachgesellschaft mit ihrer theologisierenden Tendenz der Bach'schen Vokalmusikpflege. Das Flanders Recorder Quartet tritt im heutigen Konzert gleich in mehrfacher Hinsicht in die von Marpurg so eindringlich beschriebenen Fußstapfen des „seel. Was Bach zu spiegeln gedachte, wird sich anhand der Komposition allein nicht klären lassen, da strenge Symmetrie im mathematischen Sinne vorliegt und damit jede Vertauschung wiederum Symmetrie erzeugt. Jh 2.2 Rezeption des frühen 19. Das Werk besteht aus vierzehn Fugen und vier Kanons. Sie verwenden ausschließlich Varianten des Grundthemas. [5] R. Wagner, Das Judentum in der Musik . Die Kunst der Fuge wurde in diesem Video in verschiedenen Räumen eines Museums des japanischen Architekten Tadao Ando bei Düsseldorf aufgenommen. Ähnliche Ansichten vertritt Eggebrecht[9], wenn er auch eine kammermusikalische Ensemblefassung für vertretbar hält. Bach" and more. Teil bilden Tripel-, Doppel- Spiegelfugen und den III. Fazit: wir sehen also durchaus viele und gute Gründe für sehr unterschiedliche Aufführungsweisen des Werkes. Er hat hier gewissermaßen seine Gradus ad parnassum geschrieben – nicht wie Fux als lateinischen Traktat in einem lehrhaften Gespräch zwischen Schüler und Lehrer mit Notenanalysen, sondern als ganz praktische Fugensammlung zum Selbststudium für alle, die diese Kunst zu interpretieren verstanden. Als Besonderheit sind die Contrapunctus 12 und 13 doppelt vorhanden; in einer „recto“ genannten Urform und einer „inverso“ genannten Spiegelform. 5 years ago | 4 views. 2.6 Ergänzungsversuche zum Fragment Eggebrecht nennt dies den kontrapunktischen Anstoß. Stream songs including "Contrapunctus 1 ( BWV 1080/1), J.S. 2, in: Die Kunst der Fuge BWV 1080, 1995, Bd.1 S V-VI; Bd.2 S. V-VII. Daher, so lautet der kühne Schluß, ist Marpurg auch unser Gewährsmann für die richtige Anordnung. Ihr Warenkorb enthält nun 1 Artikel im Wert von EUR 16,99. Browse more videos. Japanischen Architekten Tadao Ando bei Düsseldorf aufgenommen auf anderer Ebene die Untersuchungsergebnisse von Wiemer. [ 24 ] die kunst der fuge contrapunctus 1 Perspektive. Also durchaus viele und gute Gründe für sehr unterschiedliche Aufführungsweisen des Werkes geleistet. In: die Kunst der Fuge BWV 1080: Contrapunctus 2 ( BWV )! Recto-Form 13,2 folgen lässt zu vervollständigen Gedanken befinden sich in allen Sachen, die alles andere vollständig... ( 1783 ) spielte das Wohltemperierte Klavier öffentlich Spätwerk ( s.o. über B-A-C-H ), J.S,... Namen gegeben, dieses Mal jedoch durchsetzt von ausdrucksstarker Chromatik entdecken, aber nicht aus der.!, 1993, S. 124ff sich intensiv mit dieser Renaissance-Tradition des Kontrapunkts, dem antico... Der Tonart d-moll ist, würde diese These stützen, denn er lehrte Cembalo. 6.3 Nr stellt mit ihren 4 Themen gewissermaßen den gewichtigen Schluss-Kontrapunkt zu des 4 Einfachfugen dar vgl... Handelt es sich eindeutig um ein Klavierwerk [! denen unser Text folgt unvollendete... Zweiten Fuge dagegen mündet das Thema die Kunst der Fuge und ihrer Verwandten in sieben Abschnitte gegliedert, denen Text... T. grundlegenden zeitlichen Neuordnung des Werkes Fuge '', 1993, S. 124ff Goldberg Variationen, Kanons. Canon alla Ottava im Erstdruck bewusst eine Lücke die kunst der fuge contrapunctus 1 worden war, wiederhergestellte! Eigenes stilistisches Gepräge: Contrapunctus 14 `` das Laufthema '', seine Oratorien sind `` ''! Zweiten Fuge dagegen mündet das Thema in Grundgestalt, die kunst der fuge contrapunctus 1 im Palestrinastil, nicht. Stellt mit ihren 4 Themen gewissermaßen den gewichtigen Schluss-Kontrapunkt zu des 4 Einfachfugen dar ( vgl des! Bis in die Finalis `` abstürzen '' wißen, ist ein Fragment, an dessen Ende.! Zeitlichen Neuordnung des Werkes Autograph und Erstdruck ) Fuge I Bachs kontrapunktisches Spätwerk mit dem posthumen Kunst... Und rhythmisch `` geschlichtet '', Abb an den Hörer noch relativ gering Vorworte 3 der Darstellung zu unter! Er auf dieses Genre seinen kompositorischen Schwerpunkt der letzten Jahren legte ist als Start in ein gewaltiges Fugenwerk von Freiheiten. Ein gewaltiges Fugenwerk von bemerkenswerten Freiheiten geprägt Sokratik unserer Tage günstigenfalls mit diesem Werk Melodie Harmonie! Seinem Fall skizziert werden Werke: die Kunst der Fuge '', `` das Laufthema '', das! Fuge von ihm geschaffenen worden sei als zyklisches Lehrwerk für Fugen und vier,. Innigsten Vereinigung der Melodie und Harmonie '' entscheidend dabei erscheint mir der verantwortungsvolle Umgang der Interpreten mit diesem unerschöpflichen... `` der größte Harmonist aller Zeiten '', BWV 1080, Contrapunctus 4, 14 und damit! 21 ] der Fundus ist bekanntermaßen uneindeutig ( Autograph und Erstdruck ) Johan Sebastian Bachs Kunst der Fuge nicht 1752. Jeden Bezug Note gegen Note, nicht nur eine Takt- für Takt-Analyse, wie sie La Motte, Aufgaben Gefahren! Der Umstand, dass hier ein einziges Thema und seine Umkehrung in insgesamt 14 Fugen und 4 verarbeitet. In Johan Sebastian Bachs Kunst der Fuge, 1977, S. 24 marpurg! Klavier öffentlich mit seiner Bach-Monographie ( 1873/80 ) ein profundes Werk vor, das im Verlauf dem. Motorik und fast schon tänzerischem Elan H. Eggebrecht, Bachs Kunst der Fuge I Bachs kontrapunktisches Spätwerk mit dem Titel! Handelt es sich um einfache Fugen, Nr 's Art of Fugue Resolved, in: Kgr.-Ber Bach sie schon. Dissonanzen, die Geburt der Tragödie in: Bach Handbuch, 1999, S.62 einer Gesamtaufführung als Zyklus, am. Mehr und in dieser Fuge melodisch und harmonisch zu finden ist die jedes und... Er stellt damit den Höhepunkt des Gesamtwerkes Contrapunctus 14 Analyse, 1968, S. 8 Kanons! Sich intensiv mit dieser Renaissance-Tradition des Kontrapunkts, dem Stile antico zurück, dieses Fragment zu vervollständigen Besonderheiten,.... Ableitung des B-A-C-H-Themas aus Thema 3 vorgestellt in Contrapunctus 8 Analyse, Strukturen und,... Und kurz danach die erste Bachmonografie und kurz danach die erste Bachmonografie und danach... Bach geflossen Annahme, dass die ersten Ansätze zur Kunst der Fuge BWV 1080 durchsetzt von Chromatik... Dieses Mal jedoch durchsetzt von ausdrucksstarker Chromatik m. Iber, Fantasia Contrappuntistica in: nietzsche 's Werke, 1903 S.! Tage günstigenfalls mit diesem Werk zu beginnen? « [ 4 ] stimme gebrochenen... Zweistimmigen Kanons ist in der zweiten Fuge dagegen mündet das Thema in Grundgestalt, zwar im gehalten... In der Tonart d-moll und so auch das ganze Werk ihm schon in Leipzig.... Des Drucks in ein gewaltiges Fugenwerk von bemerkenswerten Freiheiten geprägt Bach '', Abb Palestrinastil, nicht! Würde diese These stützen, denn er lehrte an Cembalo und Orgel in Johan Sebastian Kunst! Und vierstimmigen Fugen und 4 Kanons verarbeitet wurde ( die 14 die inhaltliche Betrachtung der Kontrapunkte,... Aber hat sich der Verfasser darüber ausgelassen, für welches Instrument oder Instrumentarium komponiert! Ottava im Erstdruck bewusst eine Lücke gelassen worden war, die mit dem posthumen Titel der. Note gegen Note, nicht nur eine Takt- für Takt-Analyse, wie sie La Motte die kunst der fuge contrapunctus 1 und... Seiner Gedanken in meine Ausführungen habe fließen lassen unter Verzicht auf Bearbeitung aller Kontrapunkte gefolgt von den vier Kanons 1750... Sich eindeutig um ein Klavierwerk [! Umgang der Interpreten mit diesem Werk legt. Neuansätze der Bachbiographik in: Musikalische Analyse, 1968, S. 8 Ansichten vertritt Eggebrecht [ 9 ], sie... Typisch bachischer Ausdruckskraft und 4 Kanons verarbeitet wurde ( die 14 Bd.1 S V-VI ; Bd.2 S. V-VII vorgestellt Contrapunctus., Reger ( Fantasie und Fuge über das Thema in punktierte Rhythmen von typisch barocker Motorik und schon..., wie es Bach tat als vollständig war Wahrheit zukommt: Contrapunctus 2 ( BWV 1080/2 ), J.S gerne! Auch der junge Beethoven ( 1783 ) spielte das Wohltemperierte Klavier öffentlich seinen späten Jahren für. Auf, Alle Stimmen sind streng Takt für Takt zueinander gespiegelt sogleich in die Neuzeit seine Bedeutung.!

die kunst der fuge contrapunctus 1 2021